Home > News > Transfernachrichten > Adil Chihi hofft auf Vertrag bei Fortuna Düsseldorf – Erster Einsatz im Testspiel

Adil Chihi hofft auf Vertrag bei Fortuna Düsseldorf – Erster Einsatz im Testspiel

Als Adil Chihi zu Beginn der Saison 2006/07 in den Profikader des 1. FC Köln aufrückte und gleich in seinen ersten Einsätzen sehr positiv auf sich aufmerksam machen konnten, wurde der Deutsch-Marokkaner vom Boulevard schnell als neuer Lukas Podolski auserkoren, hatte der Nationalspieler die Geißböcke doch nach dem Abstieg in Richtung FC Bayern München verlassen.

Doch Chihi schaffte es in den folgenden acht Jahren nicht, sich vom Talent zum überdurchschnittlichen Profi zu entwickeln. Immer wieder ließ Chihi seine Qualitäten aufblitzen, wurde letztlich aber von Trainer Peter Stöger während der Saison 2013/14 aussortiert. Während der FC die Rückkehr in die Bundesliga schaffte, wechselte der Offensiv-Allrounder zum FC Fulham in die zweite englische Liga, kam dort aber kaum zum Zug und wurde schnell wieder ausgemustert, nachdem Trainer Felix Magath seinen Hut nehmen musste.

Nach Vertragsende in Fulham ist Chihi nunmehr seit drei Monaten ohne Verein, darf nun aber hoffen, bei seinem Jugendverein Fortuna Düsseldorf unterzukommen. Seit Mittwoch trainiert Chihi, der als Jugendspieler seine Geburtsstadt Düsseldorf in Richtung Köln verlassen hatte, bei der Fortuna mit und versucht, sich für einen Vertrag bei den kriselnden Rheinländern zu empfehlen.

Beim gestrigen 3:2-Sieg im Testspiel gegen Standard Lüttich kam Chihi in den zweiten 45 Minuten zum Einsatz und hinterließ einen ordentlichen Eindruck. Die Worte von Trainer Frank Kramer in „Bild“ lassen zumindest erahnen, dass der einstige marokkanische Nationalspieler Chancen auf eine Anstellung bei der Fortuna besitzt: „Ihm fehlt noch der Rhythmus. Die Bemühungen waren erkennbar. Ihm fehlt noch der Feinschliff!“ Wahrscheinlich, dass Chihi noch etwas länger unter die Lupe genommen und dann über eine Verpflichtung entschieden wird. Das finanzielle Risiko dürfte sich für die Fortuna auf jeden Fall in Grenzen halten.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*