Home > 2. Liga Ergebnisse

2. Liga Ergebnisse

Die aktuellen Ergebnisse in der 2. Liga:

2. Bundesliga Ergebnisse

Woche um Woche warten die Fans der 2. Bundesliga gespannt auf die Ergebnisse der einzelnen Spiele. Die Partien im deutschen Unterhaus sind vor allem durch Kampf geprägt und deshalb viele Spielausgänge offen. Die Absteiger aus der Bundesliga haben es meist schwer sich an die Spielweise zu gewöhnen. Deshalb gibt es meist zu Beginn der Saison Überraschungen, da die Absteiger sich nicht dem neuen Niveau angepasst haben.  Allerdings sollte auch die spielerische Klasse in der 2. Bundesliga nicht außer Acht gelassen werden, denn letztendlich haben die Teams mit hoher spielerischer Klasse immer einen Vorteil. Wenn von den Spitzenteams zudem noch die Tugend des Kampfes beherzigt wird, dann wird es ganz schwer diese Teams zu schlagen.

Vereine in der 2. Liga

Aktuell spielen folgende Vereine in der zweiten Bundesliga:

  • 1. FC Heidenheim
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 1. FC Nürnberg
  • 1. FC Union Berlin
  • Eintracht Braunschweig
  • FC Erzgebirge Aue
  • FC Ingolstadt 04
  • FC St. Pauli
  • Fortuna Düsseldorf
  • FSV Frankfurt 1899
  • Karlsruher SC
  • RB Leipzig
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SV Darmstadt 98
  • SV Sandhausen
  • TSV 1860 München
  • VfL Bochum 1848
  • VfR Aalen

Die Spiele mit den meisten Toren

Denn bisher höchsten Sieg in der 2. Bundesliga feierte Arminia Bielefeld. In der Saison 1979/80 gewannen die Ostwestfalen gegen Arminia Hannover mit 11:0. Insgesamt spielte Arminia Hannover vier Jahre in der zweiten Bundesliga. Mittlerweile befindet sich das Team in der Landesliga. 1974/75 der FC Sankt Pauli mit 10:2. Gegner der Paulianer war damals der heutige Bundesligist VFL Wolfsburg. Fünf Jahre später gewann der Freiburger FC mit dem gleichen Ergebnis gegen Würzburger FV. Heute spielte Freiburg in der Verbandsliga und Würzburg in der Bayernliga Nord. Nur ein Jahr spielte der BSV Schwenningen in der 2. Bundesliga. In dieser Saison kassierte das Team in 38 Spielen 102 Gegentore und holte nur 19 Punkte. Dabei verlor man unter anderem mit 1:10 gegen Bayern Hof. Derzeit spielte der BSV Schwenningen in der Bezirksliga Schwarzwald. 1979/80 verlor der ESV Ingolstadt gegen den Karlsruher SC mit  0:10. Für Ingolstadt war nach zwei Spielzeiten in der 2. Liga Schluss. Hansa Rostock gelang mit dem 9:0 über TUS Koblenz der höchste Sieg in der eingleisigen 2. Bundesliga. Zudem endeten bereits fünf Spiele mit einem 8:0. Das bisher torreichste Spiel erlebten die Zuschauer am letzten Spieltag der Saison 1996/97. Beim Spiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SV Meppen fielen insgesamt 13 Treffer. Kaiserslautern gewann schließlich mit 7:6 die Partie. Zur Halbzeit hatten die Pfälzer noch 6:2 geführt. Ein Jahr später konnte Kaiserslautern deutscher Meister werden.

Die Ergebnisse immer knapper

Die Ergebnisse in den vergangenen Jahren in der 2. Bundesliga haben bewiesen, dass die Spielausgänge immer knapper werden. Meist endeten die Spiele Remis oder nur mit knappen Siegen. Das häufigste Ergebnis bei einem Sieg ist ein 2:1. Somit wurde seit der eingleisigen 2. Bundesliga auch der Kampf um den Auf- und Abstieg deutlich spannender. Meist sind die Entscheidungen bis zum letzten Spieltag offen und versprechen jede Menge Spannung für die Zuschauer.

Schatzschneider Erster in der Torjägerliste

Der Gerd Müller der 2. Liga heißt Dieter Schatzschneider. Schatzschneider führt mit 154 Treffern die Ewige Torjägerliste der 2. Bundesliga an. In 201 Spielen traf er 154 Mal ins Netz. Für Hannover 96 traf er 132 Mal und für Fortuna Köln 22 Mal. Dabei erzielte er elf Hattricks und 26 Doppelpacks. Dies bedeutet eine Torquote von 0,77 Treffern pro Spiel. Diese Marke konnte nur Horst Hrubesch mit 1,20 Treffern pro Spiel schlagen. In 35 Spielen traf Hrubesch 42 Mal in das Tor des Gegners. Nur vier Treffer weniger als Schatzschneider, erzielte Karl-Heinz Mödrath. Mödrath ist zudem mit 99 Treffern bei Heimspielen der erfolgreichste Torschütze. Mödrath spielte für Fortuna Köln und Alemannia Aachen. Mit 60 Toren ist Benjamin Lauth von den derzeit aktiven Spielen (Stand 29.7.2013) der Beste. Souleyman Sane ist mit 65 Toren der beste ausländische Spieler. Allerdings könnte Mohamadou Idrissou diese Marke noch knacken. Der Kameruner ist noch aktiv und kommt auf 55 Treffer (Stand 29.7.2013). Die meisten Treffer in einem Spiel erzielte Ottmar Hitzfeld. Der ehemalige Bayern und BVB-Trainer schoss in einem Spiel sechs Tore. Hitzfeld gehörte 1977 zum 100-Tore-Sturm des VFB Stuttgart. Die Schwaben erzielten bei ihrem Aufstieg in dieser Saison genau 100 Treffer. Bruno Labbadia ist der bisher einzige Spieler der sowohl in der 1. Bundesliga als auch in der 2. Bundesliga über 100 Tore erzielen konnte. Labbadia schoss 103 Tore in der 1. Bundesliga und 101 Treffer in der 2. Bundesliga.