Home > News > Transfernachrichten > Joan Oumari verlässt den FSV Frankfurt – Kommt Verstärkung?

Joan Oumari verlässt den FSV Frankfurt – Kommt Verstärkung?

Der FSV Frankfurt kommt bei seinem Vorhaben, im Kader Platz für Neuzugänge zu schaffen, spürbar voran. Nachdem Ende der letzten Woche der Wechsel von Florijon Belegu zum Berliner AK offiziell wurde, steht nun auch der Abschied von Joan Oumari fest. Der Innenverteidiger, der im Sommer vergeblich auf einen Wechsel drängte und in den vergangenen Monaten nicht zum ersten Mal im FSV-Trikot mit mangelnder Disziplin negativ auffiel, verlässt den Verein in Richtung Türkei.

Oumari, für den der FSV sicherlich noch eine stattliche Ablöse erhält, wechselt mit sofortiger Wirkung zu Sivasspor und unterschrieb dort einen Vertrag über dreieinhalb Jahre. Auf der Liste der Spieler, denen der FSV keine Steine in den Weg legen würde, steht nun vor allem noch Linksverteidiger Alexander Bittroff, doch jetzt sind wohl schon die Freiräume vorhanden, um selbst noch einmal auf dem Markt tätig zu werden.

Geschäftsführer Clemens Krüger hatte in den letzten Wochen immer wieder betont, dass zunächst Spieler abgegeben werden müssen, ehe selbst an Verstärkung gedacht werden kann. Die Voraussetzungen dafür sind nun geschaffen worden, wobei nach den Abgängen der Innenverteidiger Belegu und Oumari vor allem ein Neuzugang für das Abwehrzentrum sinnvoll erscheint.

Aber auch für die Offensive halten die Bornheimer Ausschau, wobei Trainer Tomas Oral nicht zwingend eine Verstärkung für die erste Elf fordert, sondern sich auch einen Akteur vorstellen kann, der in der Schlussphase von der Bank kommend für frischen Wind sorgt. Dem 20-jährigen Joel Gerezgiher von Eintracht Frankfurt wäre eine solche Rolle grundsätzlich zuzutrauen, doch der Stadtrivale will sein Talent offenbar nicht verleihen, wenn keine Aussicht auf regelmäßige Einsätze von Beginn an besteht. Bis zum Transferschluss am 1. Februar könnte die Eintracht aber durchaus noch von dieser Haltung abrücken, zumal Gerezgiher beim Bundesligisten nahezu gar keine Chancen auf Spielpraxis besitzt.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*