Home > News > Vereinsnachrichten > Kosta Runjaic mit der Qual der Wahl beim 1. FC Kaiserslautern

Kosta Runjaic mit der Qual der Wahl beim 1. FC Kaiserslautern

Am morgigen Freitag gastiert der 1. FC Kaiserslautern beim 1. FC Heidenheim und will im fünften Anlauf endlich den ersten Auswärtssieg einfahren, nachdem bislang auf gegnerischem Platz erst zwei Punkte zu Buche stehen, wohingegen auf dem heimischen Betzenberg alle bisherigen fünf Partien gewonnen werden konnten.

Die personellen Voraussetzungen für die Partie sind nahezu optimal, muss Trainer Kosta Runjaic doch lediglich auf das angeschlagene Stürmertalent Stefan Mugosa und den gerade von einem Kreuzbandriss zurückgekehrten Steven Zellner verzichten. Ansonsten hat der FCK alle Mann an Bord, was zur Folge hat, dass Coach Runjaic auf einigen Positionen die Qual der Wahl besitzt.

So gibt es auf der rechten Abwehrseite ein Duell zwischen Michael Schulze und Jean Zimmer. Nachdem Zimmer die ersten acht Spiele mehr als ordentlich absolviert hat, fand sich das Eigengewächs vor der Länderspielpause gegen den Karlsruher SC überraschend nur auf der Bank wieder, während Neuzugang Schulze erstmals von Beginn an ran durfte. Und der 25-Jährige, der im Sommer von Energie Cottbus in die Pfalz gekommen ist, lieferte eine tadellose Leistung ab. Wen Runjaic in Heidenheim aufbietet, ist aktuell völlig offen.

Auf den offensiven Außenbahnen ist der Konkurrenzkampf sogar noch größer, gibt es doch gleich sechs Kandidaten für zwei Positionen, die sich auf fünf reduzieren, wenn der auch links einsetzbare Kevin Stöger erwartungsgemäß seinen Platz im Zentrum behält. Für die rechte Seite stehen dann Karim Matmour und Marcel Gaus zur Auswahl, während sich links Ruben Jenssen, Amin Younes und Andre Fomitschow sowie ebenfalls Gaus bewerben.

Diese Entscheidungen werden nicht einfach, doch bedeutet die Qualität in der Breite, dass der FCK im Laufe des Spiels nachlagen kann, sollte die erste Elf nicht die gewünschte Leistung abliefern.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*