Home > News > Vereinsnachrichten > Kosta Runjaic neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Kosta Runjaic neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Zweieinhalb Wochen nach der Entlassung von Franco Foda hat der 1. FC Kaiserslautern einen neuen Trainer gefunden. Wie die Pfälzer am Montagabend bestätigten, übernimmt mit sofortiger Wirkung Kosta Runjaic das Kommando beim FCK. Der 42 Jahre alte Wiener war seit seinem Rücktritt beim MSV Duisburg im Sommer ohne Verein und unterschrieb nun einen Vertrag bis 30. Juni 2015.

In seinem ersten Statement zeigte sich Runjaic, der bereits zwischen 2004 und 2006 als Co-Trainer der zweiten Mannschaft in Kaiserslautern wirkte, sehr erfreut über seinen neuen Job: „Ich trete meine neue Aufgabe beim 1. FC Kaiserslautern voller Überzeugung und mit viel Elan an. Ich kenne den Verein und das Umfeld sehr gut und bin überzeugt, dass wir es gemeinsam schaffen werden, die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison mit den Roten Teufeln zu legen.“

Auch wenn es Runjaic, der den MSV Duisburg in der vergangenen Spielzeit nach schwachem Saisonstart übernahm und letztlich zum souveränen sportlichen Klassenerhalt führte, nicht ausdrücklich ausgesprochen hat, ist doch klar, dass alles andere als der Aufstieg nicht das Ziel des pfälzischen Traditionsklubs sein kann. Auch deshalb wäre es nach drei sieglosen Spielen in Serie wichtig, dass rasch wie Wende gelingt, wobei es Runjaics erste Aufgabe in sich hat, tritt der FCK doch am Freitag beim derzeit sehr starken 1. FC Köln an.

Interimstrainer Oliver Schäfer, der seine Chance mit nur einem Punkt aus zwei Spielen nicht nutzen konnte, rückt künftig wieder ins zweite Glied und fungiert auch unter Runjaic als Assistent.

Der zuletzt aufgrund vieler Trainerentlassungen und somit unglücklicher Personalpolitik ebenfalls in die Kritik geratene Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz zeigte sich bei der Präsentation des neuen Trainers sehr zufrieden und blickt nun positiv in die Zukunft: „Kosta Runjaic kennt sowohl die 2. Liga als auch den FCK sehr gut. Er verfügt zudem über Erfahrung in der Arbeit bei einem Traditionsverein und hat es beim MSV Duisburg geschafft, eine Mannschaft in einer schwierigen Situation neu zu formieren und in die Erfolgsspur zu bringen. In unseren Gesprächen vor der Einigung über die Zusammenarbeit hat er uns vollends mit seiner Art und seinen Vorstellungen überzeugt. Wir sind sicher, dass wir mit ihm den Neustart erfolgreich gestalten werden.“

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*