Home > News > Transfernachrichten > Letztes Zweitliga-Spiel für immer? – Der 1. FC Köln plant für die Bundesliga

Letztes Zweitliga-Spiel für immer? – Der 1. FC Köln plant für die Bundesliga

Seit zweieinhalb Wochen steht der Aufstieg des 1. FC Köln fest, aber dennoch ist es Trainer Peter Stöger gelungen, die Spannung in der Mannschaft weiter hoch zu halten, wie beim jüngsten 4:0 gegen den FC St. Pauli zu sehen war. Nun wollen die Geißböcke die aus ihrer Sicht hoffentlich letzte Zweitliga-Saison für immer am Sonntag beim FSV Frankfurt mit einem Erfolg abschließen und sich anschließend noch intensiver als ohnehin schon den Zukunftsplanungen widmen.

Aktuell ranken sich zwar viele Spekulationen um das künftige Gesicht des Kölner Kaders, doch abgesehen vom polnischen Rechtsverteidiger Pawel Olkowski, dessen Verpflichtung bereits im Winter perfekt gemacht wurde, warten die Fans des FC noch immer auf die Verkündung neuer Spieler. Und dies dürfte auch noch einige Tage so bleiben, will Sportdirektor Jörg Schmadtke doch vor dem Ende der laufenden Saison nichts bekannt geben.

Danach könnte es aber durchaus Schlag auf Schlag gehen, sprach Schmadtke in den letzten Wochen doch wiederholt von bereits weit gediehenen Planungen, die „nur“ noch finalisiert werden müssten. Ob Simon Zoller vom 1. FC Kaiserslautern in diesen Überlegungen eine Rolle spielt, ist offen. Laut „Express“ soll sich der FC mit dem 22 Jahre alten Angreifer allerdings weitgehend einig sein und es mit dem FCK nur noch um die Ablöse gehen.

Gute Karten haben die Geißböcke außerdem offenbar auch bei Kevin Vogt, der trotz bis 2015 laufenden Vertrages vom FC Augsburg kommen soll und der gesuchte Sechser wäre, der reichlich Kopfballstärke mitbrächte. Außerdem hält sich in der Gerüchteküche auch hartnäckig der Name Daniel van Buyten, der mit seiner Erfahrung der Kopf der Hintermannschaft werden könnte.

Eine erste Vollzugsmeldung dürfte es derweil wohl zeitnah in Sachen Slawomir Peszko geben. Der bislang nur ausgeliehene Pole wird für 500.000 Euro fest vom FC Parma verpflichtet und soll noch diese Woche unterschreiben.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*