Home > News > Vereinsnachrichten > Mainz präsentiert neuen Kader

Mainz präsentiert neuen Kader

Gestern war es mal wieder soweit. „Offizieller Trainingsauftakt“ in Mainz am Bruchwegstadion. Jürgen Klopp und Christian Heidel präsentierten nicht ohne Stolz die Mannschaft, die möglicherweise den Wiederaufstieg richten soll.

„Ich hoffe, der Funken springt über, auch wenn es Zweite Bundesliga ist. Wir haben einiges dafür getan, dass wir mit Optimismus in diese Liga gehen können“, sagt der Manager. „Aber ich muss Leuten erklären, warum wir keine Stammspieler aus der Ersten Liga verpflichten. Ja, meint denn jemand, Karhan käme nach Mainz, wenn er in Wolfsburg Stammspieler wäre?“, fragt Heidel. „Wenn ich sehe, wen die anderen Klubs wie Köln und Mönchengladbach bisher geholt haben, haben wir eine gute Mannschaft beisammen – auch wenn gemäkelt wird, es seien zu wenig Deutsche dabei. Ich kann nur sagen, alle sprechen Deutsch, und Baljak fließend Englisch. Einige erwarten dann Podolski oder Schlaudraff in Mainz.“

so Christian Heidel in der Allgemeinen Zeitung.

Die Stimmung beim gestrigen Trainingsauftakt war – trotz zum Teil sehr schlechten Wetters – dennoch sehr gut. Über 8.000 Fans begrüssten das neue Team. Als krönender Abschluss schaute auch noch „Mo“ Zidan vorbei.

„Beim HSV ist der Trainingsauftakt erst am nächsten Montag. Meine Mutter wollte unbedingt, dass ich noch bei der Familie in Ägypten bleibe“, erzählte Zidan. „Aber ich habe ihr erklärt, dass ich bei den Mainzern in der Schuld stehe. Ich wollte unbedingt kommen und mich für alles bedanken, was ihr mir gegeben habt, für die ganze Unterstützung. Danke, danke, danke. Mainz bleibt immer in meinem Herzen. Ich bin sicher: Mainz kommt wieder!“

Wo gibt es noch solche Profifussballer mit Herz? Ich drücke auf jeden Fall beide Daumen das Mohamed Zidan sich beim HSV auch durschsetzen kann.

Als Neuzugänge konnten die Mainzer Daniel Gunkel (Energie Cottbus), Miroslav Karhan (Wolfsburg), Bo Svensson (Gladbach) und Tim Hoogland (S04) präsentieren, alles Kräfte mit Bundesligaerfahrung. Hinzu kommt noch Srdjan Baljak (FK Banat Zrenjanin) der in der letzten Saison 18 Tore geschossen hat.

Insgesamt hat das Team um Jürgen Klopp einen gut durchmischten Kader zusammengestellt von dem man sicherlich einiges erwarten darf.

Gleichzeitig wurden auch die neuen Trikots vorgestellt die meiner Meinung nach richtig geil aussehen. Es wurde sich auf die „All Reds“ zurückbesonnen – mit leichten Designelementen an den Seiten. Das Trikot gibt es ab August auch im Fanshop zu kaufen.

Quelle: Mainz05, Allgemeine Zeitung

Über ZweitLiga

Ein Kommentar

  1. Meinen Segen haben die 05er ja wirklich. Aber was meint Heidel mit dem Vergleich zu Köln und Gladbach? und der Aussage, man hätte eine gute Mannschaft beisammen?
    Zidan weg, Friedrich weg – und dafür Svensson geholt, der sicher zu den Guten gehört, dem es aber an Einstellung fehlt?
    Hmmm.
    Trotzdem alles Gute nach MZ!

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*