Home > Allgemein > Noch Verstärkung für Eintracht Braunschweig?

Noch Verstärkung für Eintracht Braunschweig?

Vor der Saison galt Eintracht Braunschweig als eine Mannschaft, der eine gute Rolle in der 2. Bundesliga zuzutrauen ist, die aber nicht zwingend für den Aufstieg in Frage kommt. Mit der vor Weihnachten eingefahrenen Herbstmeisterschaft hat sich die Situation aber verändert und der BTSV wird von den finanzkräftigeren Rivalen wie dem VfB Stuttgart und Hannover 96 im Kampf um die beiden direkten Aufstiegsplätze längst richtig ernst genommen.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht zeigt sich kurz vor dem Start in die Rückrunde im „Kicker“ sehr zuversichtlich und ist vor allem mit seinem Kader sehr zufrieden: „Wir sind auf allen Positionen doppelt besetzt. Vielleicht so gut wie noch nie in meiner Zeit als Eintracht-Trainer.“

Und es ist nicht ausgeschlossen, dass Lieberknecht sogar bis Transferschluss am kommenden Dienstag noch Verstärkung erhält. So halten sich seit Wochen hartnäckig Gerüchte um ein Interesse am schwedischen Nationaltorwart Patrik Carlgren, dessen Vertrag bei AIK Solna Ende Dezember ausgelaufen ist und der Spekulationen zufolge nach einem Trainingscamp mit seiner Auswahlmannschaft nach Braunschweig kommen und langsam integriert werden soll.

Am Wochenende verlautete nun zudem aus Serbien, dass sich Braunschweig in Gesprächen mit Dejan Meleg vom FK Vojvodina Novi Sad befinden soll. Der 22 Jahre alte Spielmacher, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, soll laut dem Portal „sportske.net“ wegen der Verhandlungen mit der Eintracht auch nicht mit ins Trainingslager seines Noch-Arbeitgebers gefahren sein.

Von Seiten der Eintracht gibt es zu dieser Personalie bislang keinen Kommentar. Zur gewohnten Vorgehensweise bei Transfers würde dieser Wechsel aber passen, ist Sportchef Marc Arnold doch dafür bekannt, Personalien dieser Art sehr geräuschlos abzuwickeln.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*