Home > Allgemein > Quirin Moll verlängert bei Eintracht Braunschweig bis 2019

Quirin Moll verlängert bei Eintracht Braunschweig bis 2019

Eintracht Braunschweig hat zwar am Montag in langer Überzahl einen durchaus möglichen Sieg gegen den VfB Stuttgart verpasst, ist mit dem 1:1 im Top-Spiel aber zumindest im Aufstiegsrennen dabei geblieben. Einen Punkt liegt die Eintracht hinter dem niedersächsischen Rivalen Hannover 96 und befindet sich damit in der Rolle des Jägers, nachdem die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht noch als Herbstmeister in die Winterpause gegangen ist.

Insgesamt kann man in Braunschweig mit dem Verlauf dieser Saison aber durchaus zufrieden sein, galt die Eintracht doch vor Beginn der Saison nicht als absoluter Top-Favorit. Einen großen Anteil an der positiven Entwicklung hat sicherlich auch der von Dynamo Dresden gekommene Quirin Moll, der sich im zentralen Mittelfeld direkt unentbehrlich gemacht hat und längst als Leistungsträger gilt.

Nach 22 Pflichtspielen, 21 in der 2. Bundesliga und eine im DFB-Pokal, hat sich der zunächst nur bis 2018 geschlossene Vertrag mit Moll nun automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. „Wir haben Quirin im Sommer als spiel- sowie zweikampfstarken Mittelfeldspieler zu uns geholt und er hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Er ist ein wichtiger Bestandteil des Teams, das hat er in den vergangenen Monaten gezeigt. Wir freuen uns, dass er in den nächsten beiden Jahren das blau-gelbe Trikot tragen wird“, gab Braunschweigs Sportlicher Leiter Marc Arnold die Verlängerung mit dem 26-Jährige bekannt, der kein Geheimnis daraus macht, sich in Braunschweig sehr wohl zu fühlen.

Am Montag treten Moll und die Eintracht bei Fortuna Düsseldorf an und wollen dann den nächsten Schritt in Richtung Bundesliga machen. Möglich, dass die Lieberknecht-Elf dabei mächtig unter Druck steht, haben die Top-Teams doch die Möglichkeit, am Wochenende vorzulegen.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*