Home > News > Vereinsnachrichten > SpVgg Greuther Fürth verlängert drei Verträge

SpVgg Greuther Fürth verlängert drei Verträge

Nach sieben ungeschlagenen Spielen in Folge und mit nun 36 Punkten auf dem Konto hat die SpVgg Greuther Fürth den Klassenerhalt zwar noch nicht endgültig sicher, befindet sich aber in einer sehr komfortablen Situation und sollte die rechnerisch vielleicht noch nötigen drei bis vier Zähler in den verbleibenden neun Saisonspielen noch holen.

Auf jeden Fall können die Fürther Verantwortlichen aufgrund des stattlichen Polsters zur Abstiegszone sowie dem gleichzeitig nicht mehr aufholbaren Rückstand auf die Aufstiegsränge schon die Planungen für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga intensivieren. Und genau das macht Sportdirektor Ramazan Yildirim in diesen Tagen auch, wobei der 1:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den VfB Stuttgart möglicherweise den endgültigen Anstoß gegeben hat, die Zukunftsplanungen zu forcieren.

Während mit Robert Zulj ein Leistungsträger bislang nur bis Saisonende unter Vertrag steht und mit Veton Berisha sowie mit Marcel Franke zuletzt zwei sicherlich andernorts begehrte Stammspieler offen über einen möglichen Wechsel ein Jahr vor ihrem Vertragsende jeweils im Sommer 2018 sprachen, hat die SpVgg in drei anderen Fällen Nägel mit Köpfen gemacht.

Am Montag gab Fürth zunächst die Verlängerung mit den beiden Torhütern Sascha Burchert und Marius Funk jeweils bis Juni 2020 bekannt. Beide sind zwar hinter Balazs Megyeri nicht erste Wahl, haben aber ihre Qualitäten in Spiel und Training schon gezeigt. Letzteres gilt auch für Patrick Sontheimer, der fraglos einer der Gewinner unter Trainer Janos Radoki ist. Das 18 Jahre alte Eigengewächs erhielt nun den Lohn für seine Leistungen in Form eines ebenfalls bis 2020 laufenden Vertrages, den der Verein überdies per Option um ein weiteres Jahr verlängern kann.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*