Home > 2. Liga Tabelle

2. Liga Tabelle

Die aktuelle Tabelle der 2. Liga:

2. Bundesliga Tabelle

Auch wenn man in Fußball-Deutschland hauptsächlich über die erste Fußballliga spricht und die Medien ihren Fokus auch auf diese gelegt haben, sollte man nicht außer Acht lassen, dass die 2. Bundesliga ihre eigene Geschichte geschrieben hat. Aufgrund der Entwicklung war die 2. Bundesliga nicht bereits von Beginn an eingleisig, sondern wurde in mehrere Staffeln unterteilt. Erst seit Beginn der 80er Jahre spielt man in einer eingleisigen Bundesliga. Aufgrund dieser Reform war es vor allem für kleine Fußballvereine immer schwieriger die Herausforderungen von Verbandsseite zu erfüllen. So entschieden nicht nur der sportliche Aspekt, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung und die Strukturen rund um den Verein, ob es ein Spielrecht für die 2. Liga gab oder nicht. Insgesamt spielten 123 Vereine in der 2. Fußballliga. Allerdings gab es mehrere Fusionen, so dass die Ewige Tabelle der 2. Bundesliga 120 Mannschaften umfasst.

Mannschaften in der 2. Liga

Aktuell spielen folgende Fußballvereine in der zweiten Bundesliga:

  • 1. FC Heidenheim
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 1. FC Nürnberg
  • 1. FC Union Berlin
  • Eintracht Braunschweig
  • FC Erzgebirge Aue
  • FC Ingolstadt 04
  • FC St. Pauli
  • Fortuna Düsseldorf
  • FSV Frankfurt 1899
  • Karlsruher SC
  • RB Leipzig
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SV Darmstadt 98
  • SV Sandhausen
  • TSV 1860 München
  • VfL Bochum 1848
  • VfR Aalen

Aachen Spitzenreiter

Sportlich hat die Alemannia aus Aachen schon bessere Zeiten erlebt. Immerhin spielte Aachen 2003/04 international mit und schied erst in der Phase der letzten 32 Teams aus. Zwei Jahre später konnte man den Aufstieg in die Bundesliga erreichen, stieg allerdings direkt wieder ab. Nach dem Abstieg in die 3. Liga und finanziellen Problemen spielt das Team in der Regionalliga West. Doch in der Ewigen Tabelle der 2. Liga finden sich die Aachener auf Rang 1 wieder. Insgesamt verbrachte man 28 Jahren in der 2. Fußballbundesliga. Ebenfalls in der Regionalliga West spielt Fortuna Köln. Die Fortuna ist ein echter Traditionsverein bereits mehrere bekante Spieler trugen das Trikot der Fortuna. Dazu gehören: Tim Wiese, Dirk Lottner, Hans Sarpei, Roy Präger, Dieter Schatzschneider, Matthias Scherz oder Ivica Grilic. Als Trainer agierten bei der Fortuna unter anderem Toni Schumacher, Bernd Schuster und Hans Krankl. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten stand die Fortuna kurz vor der Insolvenz und spielte gar in der 7. Fußballliga. Mittlerweile hat sich der Verein wieder gefangen und hat in der Regionalliga einige bedeutende Derby zu spielen. Ganze 26 Jahre spielte Fortuna Köln in der 2. Fußballliga. In diesen 26 Spielzeiten spielte die Fortuna ununterbrochen im deutschen Unterhaus. In den Jahren der Zweitklassigkeit wurde auch mehrmals der Stadtrivale FC Köln besiegt. Dritter der Ewigen Tabelle ist der heutige 2. Ligist Greuther Fürth. In den Top Ten finden sich mit Waldhof Mannheim und der SG Wattenscheid 09 zwei weitere Fußballvereine, die mittlerweile in der Regionalliga spielen.

Die ersten 10 der Ewigen Tabelle im Überblick:

Platz Verein Spielzeiten Punkte
1. Alemannia Aachen 28 1481
2. Fortuna Köln 26 1376
3. Greuther Fürth 25 1289
4. Stuttgarter Kickers 23 1264
5. Hannover 96 22 1255
6. SC Freiburg 21 1188
7. FC Sankt Pauli 21 1145
8. VFL Osnabrück 23 1107
9. Waldhof Mannheim 20 1064
10. Wattenscheid 09 20 1021

Stand: Saisonende 2012/13

Nach einer Spielzeit war Schluss

Mit 120 Vereinen in der 2. Liga hat die Fußballliga eine ganze Menge Geschichten geschrieben. Einige Vereine, die bereits in der 2. Liga spielten, dürften heute nur noch den wenigsten bekannt sein. So gibt es eine ganze Menge Teams, die nur eine Saison in der 2. Fußballbundesliga spielten. Als positive Beispiele sind Werder Bremen und 1899 Hoffenheim genannt. Beide konnten nach nur einer Spielzeit im deutschen Unterhaus aufsteigen. Die Bremer scheiterten mit 97 Treffern knapp an der 100-Tor-Marke. Am Ende der Ewigen Tabelle der 2. Bundesliga findet sich der Spandauer SV. Das Team aus Berlin kassierte in 38 Spielen 115 Gegentore. Nur zehn Punkte sicherten sich die Berliner. Deshalb war für Spandau bereits nach einer Spielzeit Schluss. Mittlerweile spielt der Verein in der Landesliga Berlin (7.Liga). Noch eine Klasse tiefer stürzte der BSV Schwenningen. Immerhin konnte Schwenningen neun Punkte mehr sammeln als Spandau. Der deutsche Amateuermeister von 1952 findet sich nun in der Bezirksliga-Schwarzwald (8.Liga). Auch der FC Hanau 93, VFR Heilbronn und Eintracht Bad Kreuznach spielen mittlerweile in der 8. Fußballliga. Insgesamt spielten bisher 20 Fußballvereine eine Saison in der 2. Fußballliga.

Beste Saisonbilanz

Seit Bestehen der eingleisigen 2. Bundesliga konnte Hertha BSC mit 76 Punkten die beste Saisonbilanz einfahren (2012/13). Zwar konnte der SC Freiburg 1993 nach der Freipunkteregel 92 Punkte holen, doch die Freiburger hatten dafür 46 Spiele Zeit. Allerdings ist es recht schwierig die unterschiedlichen Saisons in der 2. Liga miteinander zu vergleichen. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Staffeln und die Größen der Ligen immer wieder änderten. Zieht man das beste relative Saisonergebnis zu Rate, dann konnte Arminia Bielefeld 1979/80 den Rekord brechen. Nach absoluten Punkten ist Werder Bremen 1980/81 Spitzenreiter. Dort schaffte es Bremen nach 42 Spieltagen auf 98 Punkte. Hertha BSC konnte mit 123 Treffern 1980/81 nach absoluten Zahlen die bisher meisten Treffer erzielen.

Rekordmeister Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg konnte in der 2. Bundesliga bereits vier Mal Meister werden. Insgesamt gelang es dem Club sieben Mal in die Bundesliga aufzusteigen. Auch Arminia Bielefeld konnte bereits sieben Mal in die Bundesliga aufsteigen. Allerdings mussten beide Vereine auch bereits sieben Mal aus der Bundesliga absteigen. Hertha BSC und der VFL Bochum schafften dieses Kunststück sechs Mal. Mit dem Karlsruher SC gibt es bisher nur ein Team, das vom ersten bis zum letzten Spieltag auf einem Aufstiegsplatz stehen konnte. Den Badenern gelang dies in der Saison 2006/2007.