Home > News > Vereinsnachrichten > Union Berlin stellt Vereinsrekord ein – Fünfter Sieg in Serie

Union Berlin stellt Vereinsrekord ein – Fünfter Sieg in Serie

Weil der VfB Stuttgart im Parallelspiel gegen den VfL Bochum nicht über ein 1:1 hinausgekommen ist, darf sich der 1. FC Union Berlin nun bestes Team der Rückrunde nennen. 19 von 21 möglichen Punkten haben die Eisernen seit der Winterpause geholt und mit dem gestrigen 2:1-Erfolg beim FC St. Pauli gleich in zweierlei Hinsicht Historisches geschafft. Zum einen gewann Union nach neun vergeblichen Anläufen erstmals am Hamburger Millerntor und zum anderen stellten die Eisernen einen 15 Jahre alten Vereinsrekord von fünf Siegen in der 2. Bundesliga in Folge ein.

Am wichtigsten dürfte für Spieler, Fans und Verantwortliche freilich der sehr angenehme Blick auf die Tabelle sein, der Union mit fünf Punkten Vorsprung auf Platz drei zeigt. Allerdings kann Hannover 96 mit einem Sieg im heutigen Heimspiel gegen den TSV 1860 München wieder bis auf zwei Zähler an Union heranrücken.

Trainer Jens Keller konzentrierte sich indes in erster Linie auf die Analyse des eigenen Spiels und war damit weitgehend zufrieden: „Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit eine sehr gute Mentalität gezeigt und war ab der ersten Minute hoch konzentriert. Aus meiner Sicht sind wir verdient mit 1:0 in Führung gegangen, haben es anschließend aber trotz guter Chancen verpasst, ein weiteres Ding zu machen“, haderte Keller aber ein wenig mit der Chancenverwertung und hob die Leistung des erneut starken Ersatzkeepers Daniel Mesenhöler hervor: „Nach der Pause müssen wir uns bei Mesi bedanken, der super rettet. Im Gegenzug machen wir das 2:0. Anschließend haben wir wenig zugelassen und gut verteidigt, obwohl St. Pauli Druck gemacht hat. Letztendlich haben wir verdient gewonnen.“

Am nächsten Wochenende geht es für den 1. FC Union nun zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg und damit gegen den Angstgegner schlechthin. Gegen die Franken hat Union bei acht Anläufen noch nie gewonnen und lediglich einmal nicht verloren.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*