Home > News > Vereinsnachrichten > Wird Holger Stanislawski neuer Trainer bei Hannover 96?

Wird Holger Stanislawski neuer Trainer bei Hannover 96?

Wenn Hannover 96 am morgigen Samstag beim FC St. Pauli gastiert, geht es für Daniel Stendel nicht nur um drei Punkte gegen den Verein, für den er 2006/07 im Herbst seiner Karriere selbst gegen den Ball getreten hat, sondern auch um seine Zukunft. Denn es gilt als offenes Geheimnis, dass Stendel am Millerntor einen Sieg und idealerweise auch eine gute Leistung benötigt, um seinen Job als 96-Trainer zu behalten.

Seitdem Horst Heldt am vorvergangenen Sonntag überraschend als neuer Sportdirektor verpflichtet wurde, ranken sich in Hannover zahlreiche Gerüchte um eine bevorstehende Ablösung Stendels. Heldt selbst und Klubboss Martin Kind sind bislang ein klares Bekenntnis zu Stendel schuldig geblieben. Und Kind erklärte nun mehr oder weniger vielsagend, dass nach dem Spiel auf St. Pauli und damit zu Beginn der letzten Länderspielpause dieser Saison eine definitive Entscheidung mit Gültigkeit bis zum Ende der Spielzeit getroffen werde. Heißt also, dass Stendel entweder gehen muss oder eine Jobgarantie bis zum 34. Spieltag bekommt.

Aktuell gehen die Vermutungen eher in die Richtung, dass Stendel gehen muss, da die bisherigen Leistungen der 96er nach der Winterpause wenig überzeugend ausgefallen sind. Die Namen potentieller Nachfolger machen zudem schon seit Tagen die Runde um den Maschsee, wobei der letzte Woche noch heiß gehandelte Andre Breitenreiter dem Vernehmen nach eher kein Thema sein soll. Anders als Holger Stanislawski, zu dem laut einem Bericht der „Bild“ Kontakt aufgenommen worden sein soll. Der 47-Jährige, der seit seinem Rücktritt beim 1. FC Köln im Mai 2013 keinen Verein mehr trainiert hat, stünde sofort zur Verfügung und brächte auch Aufstiegserfahrung mit.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*