Home > News > Vereinsnachrichten > Zweite Pleite in Folge – Geht’s für den VfL Bochum nun bergab?

Zweite Pleite in Folge – Geht’s für den VfL Bochum nun bergab?

Die Freude über den Traumstart mit fünf Siegen am Stück ist beim VfL Bochum inzwischen Ernüchterung gewichen. Denn nach dem furiosen Auftakt gelang den Blau-Weißen in den folgenden sieben Partien nur noch ein weiterer Sieg. Sechs Punkte in diesem Zeitraum ließen den VfL vom Platz an der Sonne mittlerweile bis auf den dritten Platz stürzen und bei ungünstigem Verlauf des restlichen Spieltages könnte es am Sonntagabend sogar nur noch der sechste Platz sein.

Zuzuschreiben hat sich die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek dies aber selbst, wäre doch gestern beim FSV Frankfurt deutlich mehr drin gewesen als eine 2:3-Niederlage. Nach scheinbar komfortabler 2:0-Führung durch Treffer von Simon Terodde und Tim Hoogland verlor Bochum am Ende noch mit 2:3 und ließ einen enttäuschten Coach zurück: „Schon in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit und vor allem in der zweiten Halbzeit sind wir völlig zusammengebrochen. Am Ende hat Frankfurt das Spiel verdient gewonnen. Wir haben keine Laufbereitschaft und keine Aggressivität in den Zweikämpfen mehr gezeigt und haben so die Gegentreffer kassiert.“

Eine Erklärung dafür hatte der niederländische Fußball-Lehrernicht parat und hat nun auch nicht allzu viel Zeit zur Aufarbeitung der zweiten Pleite in Folge nach dem 0:1 gegen RB Leipzig zuvor. Denn bereits am Dienstag gastiert der 1. FC Kaiserslautern in der zweiten Runde des DFB-Pokals im Bochum und damit just jener Gegner, der dem VfL vor kurzem in der Liga die erste Saisonniederlage beibrachte. Nur drei Tage später geht es dann in einem Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli, an dessen Ende wieder Punkte stehen sollten, will der VfL einen Absturz ins Mittelmaß analog zur vergangenen Saison vermeiden.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*